DE | SK

Error
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

Ausgangslage

Mit dem Wegfall der Grenzen und dem Bau neuer und direkter Verkehrsverbindungen ist der Raum zwischen Niederösterreich, Burgenland, VÚC Bratislava, VÚC Trnava, Stadt Bratislava und Stadt Wien enger zusammen gewachsen und eine positive Wirtschaftsentwicklung setzte ein. Hierbei kommt es neben Infrastrukturbauten auch besonders zu Gewerbe- und Industrieneu-, aus- und umbauten (Straßenbauten, Bau von Freizeit- und Einkaufszentren, Industrie- und Gewerbebauten, Bau und Erweiterungen von Kraftwerken, Hotelanlagen, Golfplätzen, landwirtschaftlichen Großbetrieben usw.). Neben der Tatsache, dass all diese Projekte und Pläne ab einer gewissen Größe eine UVP, Raumentwicklungspläne eine SUP benötigen, kann diese Entwicklung in einem gemeinschaftlichen Europa nicht ohne Einbindung der Nachbarstaaten bzw. nicht unabgestimmt ablaufen.

In der österreichisch-slowakischen Grenzregionen werden zur Zeit viele Investitionsvorhaben durchgeführt oder geplant, die die Wirtschafts- und Sozialentwicklung beeinflussen, und die einen schwerwiegenden Einfluss auf die Umwelt der beiden Staaten nehmen können. Einige von diesen Vorhaben sind außerordentlich bedeutend, nicht nur auf der Ebene der Grenzregion, sondern durch ihren Charakter und den weit über die Grenzen der Region, in der sie umgesetzt werden, hinausgehenden Umwelteinfluss.

Eine optimale Zusammenarbeit der Akteure beider Länder auf dem Gebiet UVP und SUP kommt letztlich einer abgestimmten Raum- und Wirtschaftsentwicklung und jenen in der Planungs- bzw. Umsetzungsphase befindlichen Investitionsprojekten zu gute.