DE | SK

Login

Startseite

e-MATDevelopment and implementation of EIA - management tools for cross border regions in Austria and Slovakia“

Das Projekt e-MAT befasst sich vor dem Hintergrund der Espoo- und Aarhus Konventionen und des bilateralen Abkommens A-SK „über die Umsetzung des Übereinkommens über die Umweltverträglichkeitsprüfung im grenzüberschreitenden Rahmen“ mit dem Thema der Verfahrensoptimierung und Effizienzsteigerung bei grenzüberschreitenden UVP Projekten zwischen der Slowakei und Österreich. Hierbei nimmt das Projekt konkret Bezug zu aktuellen Planungen z.B. Marchfeldschnellstraße, zu regionalen Strategien „Eisenstädter Erklärung“ und EU Strategien wie Lissabon- und Göteborg Strategie. 

e-MAT ist ein wissensmanagement basiertes EU-kofinaniziertes Projekt, das den grenzüberschreitenden Wissenstransfer, das Vernetzen und Netzwerken von Bürgern, Behörden, Ministerien, NGOs usw., zum Ziel hat.

Kernelemente der Projektarbeit sind die Netzwerkbildung „creating a network, die gemeinsame Projektarbeit „joint acting“, das „e-Portal“ und die gemeinsame Expertenplattform „e-MAT Center of Competence“.